Aktiv für Mensch und Zukunft


Sitz der Verwaltung der Verbandsgemeindewerke ist die Gasstraße 4 in Kirchheimbolanden.

Die Außendienstmitarbeiter der technischen Abteilung des Kanalwerkes haben ihren Sitz in der Frankenstraße 21, Kirchheimbolanden-Haide, auf dem Gelände des städtischen Bauhofes.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung "Schwimmbäder" arbeiten im Schichtdienst und sind im KiboBad, Fischbachweg 3, zu erreichen.

 

Die VG im Wandel der Zeit

Die Verbandsgemeindewerke wurden zum 01. Januar 1978 gegründet und übernahmen zu diesem Zeitpunkt eigenständig die Trinkwasserversorgung  in der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden.

Ab dem 01. Januar 1982 wurden dann auch alle Aufgaben der Abwasserbeseitigung auf die Verbandsgemeindewerke  übertragen  und  ab  dem  01.  Januar  1995  kam  noch  die Verwaltung der beiden Bäder in Kirchheimbolanden  - des Hallenbades (heute KiboBad) und des Freibades Thielwoog – hinzu.

Die Aufgabe der Trinkwasserversorgung   im  gesamten  Verbandsgemeindegebiet  wurde  ab dem 01. Januar 2002 auf die Stadtwerke GmbH Kirchheimbolanden übertragen.

Die Stadtwerke wiederum hat ab 01.01.2011 die Aufgabe der Trinkwasserversorgung an die WVR GmbH (Wasserversorgung Rheinhessen) weitergegeben.

Das Freibad Thielwoog musste zwischenzeitlich wegen baulicher Mängel leider geschlossen werden.